„Wir sitzen alle in einem Boot“

Mit diesem Appell will das Kollegium der Oberschule Wathlingen alle Schülerinnen und Schüler dazu anhalten, in der Corona-Krise zuhause zu bleiben und die Lage ernstzunehmen.

Zurzeit findet an unserer Schule kein Unterricht statt.

Wiederbeginn des Unterrichts ist voraussichtlich Montag der 20. April 2020.

 

Eine Notbetreuung im Rahmen des Stundenplans wird für Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen eingerichtet.  Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:  

 

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen 
   Bereich, 
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen, 
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und
   Feuerwehr,  
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und
   vergleichbare Bereiche. 

Eine Aufnahme in die Notgruppe erfolgt auch, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der o.a. Berufsgruppen zu rechnen ist.

 

Dies gilt auch für die Osterferien.

 

Bitte melden Sie sich hierzu im Sekretariat. Tel. 05144/4940-0

oder per E-Mail info@obs-wathlingen.de

Anmeldungen für die 5. Klassen

An folgenden Terminen können Sie ihr Kind für die neuen 
5. Klassen anmelden:

                        Do, 04.06.2020, 8:00 bis 18:00 Uhr
                        Fr,  05.06.2020, 8:00 bis 15:00 Uhr

Folgende Unterlagen können Sie ausdrucken und zu Hause in Ruhe ausfüllen.
Die Formulare liegen auch an den Anmeldetagen aus:

  • Anmeldebogen
  • Informationen zur Anmeldung
  • Vollmacht für Nicht-Erziehungsberechtigte
  • Einverständniserklärung Datenschutz
  • Materialliste

Schulbuchausleihe

  • Informationen zur Schulbuchausleihe

Mensa

  • Informationen zur Mittagsverpflegung

The White Horse Theatre an der Oberschule Wathlingen

Zum wiederholten Male gastierte das „White Horse Theatre“ an der Oberschule Wathlingen. „The Green Knight“ ein Stück in einfachem Englisch, das auf der mittelalterlichen Sage von Sir Gawain und dem Grünen Ritter basiert, gab es für die Klassenstufen 5 bis 7. Für die Jahrgänge 8 bis 10 wurde das Stück „Salt and Vinegar“ gespielt. Hier ging es um die erste Liebe, Freundschaft und Eifersucht. Die vier Schauspieler des Ensembles schlüpften gekonnt in die verschiedenen Rollen und boten eine großartige Performance, die immer wieder für Lacher im Publikum sorgte. Am Ende der beiden Veranstaltungen standen die Akteure noch auch auf Englisch dem Publikum Rede und Antwort. Die hohe Beteiligung spiegelte das rege und aktive Interesse der Schülerinnen und Schüler an dieser etwas anderen Art des Englischunterrichts wider und zeigte, dass inhaltlich und sprachlich die beiden Stücke gut auf die Zielgruppe abgestimmt waren.

Alles muss weg – für ‘nen guten Zweck!

Unsere SV hat sich nicht nur viel vorgenommen, sondern auch schon den ersten Plan in die Tat umgesetzt: Am Freitag, den 7. Februar, fand der erste Flohmarkt unserer Schule statt. Und er hatte allerhand zu bieten: Kuscheltiere, Kleidung, Bücher, Spielzeug aller Art sollten hier kostengünstig den Besitzer wechseln. Denn von 14.00 bis 17.00 Uhr konnten Schülerinnen und Schüler (gemeinsam mit ihren Erziehungs-berechtigten) in der Schulstraße unserer Schule ihre nicht mehr geliebten Sachen verkaufen. Die Einnahmen durften sie behalten, sie mussten aber eine geringe Standgebühr bezahlen. Das dadurch eingenommene Geld soll nun an die DKMS und die Medizinische Hochschule Hannover gespendet werden, damit Spielsachen für die kleinen Patienten angeschafft werden können. Daher spendeten auch einige Teilnehmende ihre Gewinne, die sie durch den Verkauf erzielt hatten. Luca kündigte auf dem Schild an seinem Tisch sogar an, dass die Hälfte seiner Einnahmen an die Krebshilfe gespendet werde.

 

Tatkräftige Unterstützung gab es wieder einmal von der Teeküche, die am Stier mit kleinen Tischen und Dekoration eine schöne Café-Atmosphäre erzeugte und die Besucher mit Kaffee und leckeren (natürlich selbstgemachten!) Kuchen zwischen den Shopping-Touren stärkte.

 

Vor allem die Schülersprecherin Jamelia Savgat half ordentlich mit und organisierte gemeinsam mit den SV-Beratern Frau Dollak und Herrn Gehrke eine tolle Veranstaltung, die hoffentlich bald wieder stattfinden wird. Wir sind gespannt auf die Höhe des Spendenbetrages!

Schule mal anders

„Schule mal anders“ hieß es für den WPK Biologie am 28.01.2020, denn da fand der Unterricht zum Thema „Wirbeltiere“ im Schulbiologiezentrum in Hannover statt. Schon beim Betreten des Raumes stellten die Schüler/innen fest: „Das wird ein spannender Tag.“ Denn in dem Klassenraum des Schulbiologiezentrums entdeckten sie zahlreiche Vertreter der Wirbeltiere. Nach einer kurzen theoretischen Übersicht über die Wirbeltierklassen wird Cesar, eine Wüstenkettennatter, in den Raum gebracht. Die Schüler/innen dürfen nicht nur die Temperatur messen, sondern die Schlange auch anfassen. „Das war auf jeden Fall ein Highlight“. Nach einer kurzen Pause untersuchten die Schüler/innen an Stationen weitere Wirbeltiere, der WPK beobachtete unter anderem einen Axolotl sowie Hühner beim Sandbaden, untersuchte einen Bartagamen und baute einen Mäuseparcours.

Alle sind sich einig: „Wir kommen gerne wieder!“ 

Bester Vorleser der Oberschule Wathlingen

Jedes Jahr nehmen bundesweit etwa 600.000 Schülerinnen und Schüler am Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels teil. Im Dezember jährte sich dieser größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands nun zum 61. Mal  und auch die Oberschule Wathlingen machte wieder mit. Schulsieger wurde diesmal Marlon Träger  aus der 6b.

 

In den vorausgegangenen Wochen wurde im Deutschunterricht fleißig vorgelesen und in jedem Deutschkurs der/die beste Vorleser/in ermittelt. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin musste dabei etwa drei Minuten aus einem selbst gewählten Text  lesen. Die Jury, die sich auf dieser Stufe aus den Klassenkameraden und –kameradinnen  und der Lehrkraft zusammensetzt, bewertete jede Leseprobe nach bestimmten Kriterien und  wählte schließlich den Kurssieger/die Kurssiegerin. Das machte viel Spaß und es gab gute Anregungen zum Lesen vieler neuer Bücher.

 

Am 11. Dezember  traten  anschließend beim Schulentscheid  die fünf Kurssieger/innen Lindsay Thormann, Hermine Koppe, Mia Bänisch, Marlon Träger und Susan Musal gegeneinander an. Jeder Schüler/ jede Schülerin musste erneut aus einem selbst gewählten Text  und anschließend aus einem ungeübten fremden Text vorlesen. Die Jury bestand auf dieser Ebene aus Lehrkräften, Eltern- und Schülervertreterinnen und dem Schulsieger des letzten Jahres. Alle Teilnehmer/innen gaben ihr Bestes, kleine Unterschiede gab es aber dennoch  und so konnte man schließlich Marlon Träger aus der 6b zum  Schulsieg gratulieren. Neben der offiziellen Urkunde erhielt der Sechstklässler als Preis das Buch Alabama Moon von Watt Key . Vielleicht eignet sich dieses Buch ja zum Vorlesen, wenn Marlon beim Kreisentscheid im Februar  gegen die Sieger/innen der anderen Celler Schulen antreten wird. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Fußballerin macht Wathlinger Schülern Mut

Die Ex-Bundesliga-Spielerin Tugba Tekkal hat die Wathlinger Oberschule besucht. Sie will den Schülern Werte wie Respekt vermitteln. Das kam gut an.

Simon Ziegler (CZ): „Fußballschuhe waren für mich immer das Tor zur Freiheit“, sagt Tugba Tekkal. Die Kurdin aus Hannover hat eine steile Karriere hingelegt. Erst mit 16 Jahren meldete sie sich im Verein beim TSV Havelse an, weil „es für kurdische Mädchen nicht einfach ist, Fußball zu spielen“. Ein paar Jahre später lief die Mittelfeldspielerin für den 1. FC Köln in der Bundesliga auf. Heute ist sie als Referentin unterwegs. Tugba Tekkal gründete die Hilfsorganisation „Hawar.help“, traf schon die Bundeskanzlerin.
 

Für Bildungsinitiative „GermanDream“ im Einsatz

Am Mittwoch war die 34-Jährige mit ihrer Schwester Tülin (27) an der Wathlinger Oberschule zu Gast. Die beiden traten für die Bildungsinitiative „GermanDream“ als Botschafterinnen auf. Es geht darum, den Schülern Werte zu vermitteln. Werte wie Respekt, Vertrauen, Gerechtigkeit. Es ist auch ein Bekenntnis zur Demokratie und zum Grundgesetz. „Wir wollen das Feld nicht den Extremisten überlassen“, sagt Moderator Adrian Andrade. Tugba ergänzt: „Die Möglichkeiten, die wir in Deutschland haben, sind enorm groß. Man muss die Chancen ergreifen.“

 

Es ist ein Unterricht der besonderen Art: Mehr als 200 Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen hängen den beiden Frauen in der Aula der Oberschule regelrecht an den Lippen. Es ist mucksmäuschenstill, als die beiden Kurdinnen ihre Geschichte erzählen. Die Eltern kamen in den 70er Jahren nach Deutschland. Tugba und Tülin haben neun Geschwister. Während Tugba alles auf Fußball setzte, war es bei Tülin die Musik. Sie ist heute DJane in Berlin. Eine andere Schwester war als Kriegsberichterstatterin im Irak, nachdem der IS eingefallen war.

 

Mädchen kicken bei "Scoring Girls"

Tugba hat auch das Fußball-Projekt "Scoring Girls" ins Leben gerufen, in dem Mädchen – Deutsche und Flüchtlinge – gefördert werden. Ihre Botschaft: Wer an sich selbst glaubt und Selbstvertrauen hat, kann vieles erreichen.

 

Sehr glaubwürdige Gäste

Dass die beiden sehr authentische Gäste sind, wird im Gespräch mit den Jugendlichen klar. Ein Mädchen, das aus Afghanistan geflüchtet ist, erzählt, wie dankbar sie ist, jetzt in einer Demokratie zur Schule zu gehen. Andere Schüler berichten vom Zusammenleben an der Schule. Natürlich gibt es wie an jeder Schule auch Probleme. Dazu kommt, dass in Wathlingen Menschen aus ganz verschiedenen Kulturen aufeinander treffen. Und die Schüler berichten, welche Werte ihnen wichtig sind. Freiheit wird genannt. Toleranz. Glaube.

 

Für Lehrerin eine "Herzensangelegenheit"

Für die ungewöhnliche Unterrichtsstunde verantwortlich ist Deutsch- und Sportlehrerin Nora Gehrke. Es sei ihr eine Herzensangelegenheit, über Werte zu sprechen, sagt sie. Und erinnert die Schüler daran, dass sich viele von ihnen bereits an der Schule für das Gemeinwohl einsetzen: im Schülercafé, als Sanitäter, als Klassensprecher. Es sind wichtige Rollen an der Wathlinger Oberschule. Engagement für die Gemeinschaft und ein respektvoller Umgang fangen im Kleinen an. Tugba Tekkal sagt es so: „Jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas tun.“

Wir sind auf dem Weg zur GLL Schule!

Die Gesundheit aller liegt unserer Schule am Herzen

Seit 2018 laufen die Vorbereitungen und jetzt haben wir es geschafft, seit diesem Jahr 2019 nimmt unsere Schule an dem zweijährigen Projekt „Gesund Leben lernen“(GLL) teil. In unserer Arbeitsgruppe widmen wir uns Themen, die die Gesundheit von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern der Schule betreffen. Wir arbeiten in unseren Projekttreffen mit unserer Gesundheitsfachkraft Frau Fiedler von TWO for YOU an Maßnahmen zur Gesundheitsförderung, die wir in unserer Schule umsetzen können, um die gesundheitliche Belastung z. B. in Form von Lärm zu reduzieren. Wir sprechen Ideen durch, erheben statistische Daten und erfassen als Beispiel das momentane Schulklima. Unsere Arbeitsgruppe besteht im Moment aus Lehrkräften und einem Teil der Schulleitung, unserem didaktischen Leiter Herrn Rothe.

Wir sind eine offene Arbeitsgruppe und freuen uns über Zuwachs aus der Elternschaft oder der Schülerschaft für neue Impulse und Ideen!

Das GLL- Team der Oberschule Wathlingen

Frau Strüber (GLL- Ansprechpartner), Herr Rothe (GLL- Ansprechpartner), Frau Fiedler (externe Gesundheits-fachkraft), Frau Bakeberg, Frau Eggelmann und Frau Freyer

Die Modelleisenbahn-AG war dabei

Am 7. und 8. September fanden die Modellbautage im 4GPark statt. Unsere Modelleisenbahn-AG hat ihr Anlage im Aufbau präsentiert und sich über eine Anschubfinanzierung von 300 € gefreut. Übergeben wurde diesen von Bürgermeister Torsten Harms.

„Abschlusskampf“ des WPK Rollenspiels

„Dichter Nebel umspielte die Knöchel der Anwesenden. Die Feuchtigkeit, die von den felsigen Wänden kroch, machte sich in den Gliedern bemerkbar. Die Knochenkönigin webte unablässig ihren Zauber auf das Artefakt, während die kleine Horde ihrer untoten Krieger vor ihr etwas zusammenrückte. Sie betrachteten den Eingang der Höhle und warteten darauf, dass sich der Feind auf sie stürzen würde...“

 

So (in etwa) begann am Donnerstag den 20.06.2019 die Schlacht zwischen den Heeren der Grundschule und der Oberschule Wathlingen. Wie schon in den zwei Jahren zuvor besuchte der WPK Rollenspiel (6. Klasse) von Herrn Gehrke nach einem fantasievollen Jahr als Abschlussveranstaltung die Mittelalter AG von Herrn Schmidt an der Grundschule. Die Oberschüler durften auch in diesem Jahr wieder die böse Streitmacht und somit die Gegner für die Kleinen spielen. Als untote Zombies, Hexen, Krieger und Bogenschützen verkleidet und geschminkt, machte der Kurs doch einigen Eindruck insbesondere bei den jüngeren Schülern. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr erstmals in der Sporthalle statt, wo die Schüler nach kurzer Zeit nicht mehr nur gegen die Schwerter und Schilde der Grundschüler, sondern auch gegen das warme Klima zu kämpfen hatten Nach etwa anderthalb Stunden (und einigen Trinkpausen) kam es schließlich zum finalen Showdown und am Ende konnte sich tatsächlich das „Untote Fleisch“ durchsetzen und den Sieg davon tragen.

Glücklich und zufrieden (und mit dem ein oder anderem blauen Fleck) zog die Horde gegen etwa 16 Uhr schlussendlich von dannen. Fazit: Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

„SILENT ---HILL!“

Der Dönerlkönig

Die Klasse 7fG hat sich in den letzten Wochen des Schuljahres 2018/19 im Musikunterricht von Herrn Gehrke mit der hohen Dichtkunst beschäftigt. Als Vorbild für den „Dönerlkönig“-Rap diente natürlich der „Erlkönig“ des Altmeisters Jo-Jo-Johann Wolfgang von Goethe, welcher eigens umgeschrieben und vertont wurde. Als Ergebnis sehen Sie hier die abschließende Musikvideoproduktion des Projekts. Die Audiodatei gibt es außerdem hier zum kostenlosen Download.

Willkommen auf unserer Homepage

Die Oberschule Wathlingen ist eine neue Schule, die aus der Hauptschule und der Realschule Wathlingen entstanden ist. Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden und Formen des Lernens. Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

 

Das ist unsere Schule

Als moderne Schule in Wathlingen bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern moderne Unterrichtsformen, um deren individuellen Lernbedürfnissen gerecht zu werden sowie Teamgeist und soziale Verantwortung ausbilden zu können. Unser modernes Mobiliar in den Klassenräumen ermöglicht es, verschiedene Unterrichtsarrangements flexibel zu gestalten. Erfahren Sie mehr über unsere Schule!

Schulfächer

Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern in allen Fachbereichen, egal ob Haupt- oder Nebenfach, das entsprechende Fachwissen.

Arbeitsgemeinschaften

Ob Naturwissenschaften, Sport oder Musik: In unseren Arbeitsgemeinschaften können Schülerinnen und Schüler ihre Interessen vertiefen und Erlerntes praktisch anwenden.

Zusatzangebote

Bei uns endet die Förderung unserer Schülerinnen und Schüler nicht mit dem Unterrichtsende. Wir bieten darüber hinaus zahlreiche Projekte.

Der Link zu den Bildern der Abschlussfeier 2019 kann per E-Mail an
info@obs-wathlingen.de angefordert werden.

Bilder der Schneesportwoche 2019 gibt es über eine Linkanforderung per E-Mail an info@obs-wathlingen.de

Über uns-Flyer
Flyer_2017_print.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Oberschule Wathlingen
mit gymnasialem Zweig
Kantallee 10
29339 Wathlingen

 

Telefon

05144 4940-0

 

Unsere Sekretariatszeiten

Montag-Donnerstag
7.30 Uhr-15.30 Uhr

Freitag
7.30 Uhr-13.30 Uhr


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.



 

Essenbestellung:
 

Du bist Besucher Nr.:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 Oberschule Wathlingen